Erste Hilfe im Feuerwehrdienst


Gerade Feuerwehrdienstleistende kommen immer wieder in die Situation, Erste Hilfe leisten zu müssen. Insbesondere im ländlichen Bereich sind die Freiwilligen Feuerwehren häufig die ersten Einsatzkräfte am Einsatzort. Die Befähigung zur qualifizierten Erste-Hilfe-Leistung wird heute von allen Feuerwehrleuten erwartet.

Aufgrund des erhöhten Gefahrenpotentials ist es natürlich auch im Sinne der Einsatzkräfte selbst, dass qualifizierte Ersthelfer zur Verfügung stehen.

Erste Hilfe im Feuerwehrdienst

Ferner ist für bestimmte Lehrgänge der Nachweis einer Erste-Hilfe-Ausbildung Voraussetzung. So sind in Bayern z.B. in der Modularen Truppausbildung (MTA) 16 Unterrichtseinheiten Erste Hilfe vorgesehen.

Kursinhalte

Die Ausbildung "Erste Hilfe im Feuerwehrdienst" besteht aus zwei Bausteinen:

  1. In den ersten neun Unterrichtseinheiten werden die durch die gesetzlichen Unfallversicherungsträger geforderten Inhalte abgebildet. Hierfür erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung, die auch für betriebliche Ersthelfer und alle Führerscheinklassen anerkannt wird.
  2. In weiteren sieben Unterrichtseinheiten werden Themen mit einem hohen Feuerwehrbezug vertieft, intensiviert und mit den Möglichkeiten der Feuerwehren geübt. Dieser Teil der Ausbildung "Erste Hilfe im Feuerwehrdienst" berücksichtigt darüber hinaus Inhalte, die speziell auf die Zielgruppe der Einsatzkräfte der Feuerwehren unter Verwendung eines Feuerwehr-Verbandkasten oder Notfallrucksacks zugeschnitten sind.

Die feuerwehrspezifischen Inhalte der Ausbildung "Erste Hilfe im Feuerwehrdienst" richten sich hauptsächlich nach den Empfehlungen der Fachinformation "Ausbildung in Erster Hilfe in den Feuerwehren - Ergänzung durch sieben Unterrichtseinheiten" des Fachbereichs 8 des LandesFeuerwehrVerband Bayern e.V. vom Juni 2016:

  • Vertiefung und Intensivierung der Kenntnisse über Brandverletzungen und andere thermische Probleme (1 UE)
  • Rauchvergiftung (1 UE)
  • Möglichkeiten der Rettung und Primärversorgung aus einem verunfallten Fahrzeug (1 UE)
  • Reanimation mit Hilfsmitteln der Feuerwehr (z.B. Beatmungsbeutel, AED etc.) (2 UE)
  • Rettung und Transport mit Hilfsmitteln der Feuerwehr (z.B. Krankentrage, Tragetuch etc.) (2 UE)

Weitere Informationen beim LFV Bayern e.V. (externer Link - PDF)

Erforderliche Vorkenntnisse: keine
Kursdauer :

16 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

(verteilt auf 2 Tage oder 3-4 Abende)

Preis:

55,- Euro** pro Teilnehmer

** Umsatzsteuerfreie sonstige Leistung nach § 4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz.

Inhouse-Kurse in Ihrer Feuerwehr

Gerne kommen wir auch an Ihrem Wunschtermin zu Inhouse-Kursen in Ihre Feuerwehr - in der Regel ab mindestens 10 Teilnehmern. Natürlich sind auch gemeinsame Kurse mehrerer Nachbarfeuerwehren möglich. Kurse mit weniger Teilnehmern auf Anfrage.

 

Sehr gerne orientieren wir uns bei Inhouse-Kursen auch an der in Ihrer Feuerwehr vorhandenen Ausrüstung (z.B. Schaufeltrage, Schleifkorbtrage, Spineboard etc.).

Veranstaltungsort

Feuerwehrhaus Oberschöneberg

Oberbergstraße 10

86424 Dinkelscherben


Hinweise für Teilnehmer

  • Für den praktischen Teil des Unterrichts empfehlen wir Ihnen bequeme, strapazierfähige Kleidung und rutschfeste Schuhe.
  • Es sind Pausen vorgesehen. Für Verpflegung (Brotzeit) sorgen Sie bitte selbst.
  • In den Seminarräumen können Getränke erworben werden.